Übung – Tiefgaragenbrand mit Atemschutzunfall

Übung – Tiefgaragenbrand mit Atemschutzunfall

Am Donnerstag den 19.07.2018 ging bei der Freiwilligen Feuerwehr Stadt Oranienburg gegen 18:01 Uhr die Alarmierung ein: in die Gartenstraße zu einem Brand in einer Tiefgarage. Umgehend rückten die hauptamtlichen Kräfte sowie die Ortsfeuerwehren Innenstadt und Germendorf zum Brandort mit mehren Löschfahrzeugen aus. Als das erste Löschfahrzeug der hauptamtlichen Kräfte an der Einsatzstelle eintraf, wurde bereits eine Verrauchung im Bereich der Einfahrt festgestellt. Die Melderin, welche sich vor Ort befand, berichtete dass noch eine Person in der Tiefgarage sei.  Umgehend machte sich ein Trupp unter schweren Atemschutz bereit und ging in die Tiefgarage zur Menschenrettung vor. Wenig später konnte diese erfolgreich gerettet werden.

Doch das Feuer war noch nicht bekämpft. So machten sich ein Trupp der Germendorfer Ortsfeuerwehr, unter schweren Atemschutz bereit und ging zur Brandbekämpfung vor.

Nach einiger Zeit verlor die Atemschutzüberwachung den Funkkontakt zum eingesetzten Germendorfer Trupp. Der Einsatzleiter entschied umgehend einen Sicherungstrupp zur Rettung des verunfallten Atemschutztrupps vorzuschicken und eine weitere Ortsfeuerwehr mit Atemschutzgeräteträger nach zu alarmieren.

So ertönten dann auch die Alarmmeldeempfänger der ehrenamtlichen Kameraden der Ortsfeuerwehr Lehnitz. Sie rückten wenig später mit zwei Löschfahrezugen zum Brandort aus. Der Sicherungstrupp, welcher die Rettung des verunfallten Atemschutztrupp vorging, konnte diese wenig später ausfindig machen und aus der Tiefgarage retten. Diese wurden dann an weitere Kameraden übergeben, die die Erstversorgung der verletzten Kameraden sicherstellen.

Nach rund einer Stunde und dem Einsatz von rund 50 Einsatzkräften konnte der Brand gelöscht werden. Zum Glück handelte es sich hierbei um einen Übungseinsatz und man traf sich wenig später zur Auswertung bei der Hauptwache in Oranienburg.

Vielen Dank an die WOBA Oranienburg für das zur Verfügung stellen der Tiefgarage sowie an die Freiwillige Feuerwehr Leegebruch sowie Ortsfeuerwehr Friedrichsthal, welche uns mit jeweils einer Nebelmaschine unterstützen.

Video: HFM F. Bugiel


Bilder: HFM F. Bugiel

Schreibe einen Kommentar